Über Uns

Am Anfang waren da nur zwei Jungs, die zu den Schrammelakkorden einer Gitarre selbstgebackene witzige Lieder grölten. Aber die heilige Evolution und eine nicht geringe Portion von "Aufmerksamskeitsdefizitsyndrom" . . .

Suesswasserboys

... jagte das Duo von der namengebenden "hasenbeköttelten" Wiese raus in urbanere Gefilde! Sie streiften sich tapfer die Köttel aus dem Cord und peppten ihre Wald- und Wiesenlieder mit Percussion, E- Bass, Akkordeon und mehrstimmigem Gesang auf!

Hasenscheisse verbreiten nun schon seit mehr als sechs Jahren ihre eigenwillige Mixtur aus delikat gezupften Leckerbissen fürs Ohr und wild tanzbarem, herrlich trivialem Gegröle für die Beine!

Humorvolle deutsche Texte, meist vorgetragen mit einer großen Portion Berliner Mundart, schlingern sich - mal Bossa, mal Walzer, mal Rockabilly - durch jede Menge kurzweilige Songs.

tl_files/material/Bilder/hs_aMoll_Cover_200x200_72dpi.jpg

  Die fünf obersympathischen Berufsjugendlichen Christian Näthe (Gitarre, Gesang), Matthias Mengert (Gesang, Gestus), Sascha Lasch (Percussion), Andre Giese (Bass), und Stephan Fuchs (Akkordeon) haben 2012 ihr drittes Studio-Album "a-Moll" veröffentlicht.